Priscilla und Aquilla – unscheinbare Helden Gottes

aus der Reihe “Gottes unscheinbare Helden” – Teil 1

  • Teil 1, hier ca 1/4 vorspulen 😉

Posted in Bayless Conley and tagged , with 1 comment.

Comments

  • Jule sagt:

    Lassen Sie uns weiterlesen.

    Römer 16:3-5
    „Grüßt Priscilla und Aquila, meine Mitarbeiter in Christus Jesus, die für mein Leben ihren eigenen Hals hingehalten haben, denen nicht allein ich dankbar bin, sondern auch alle Gemeinden der Heiden; grüßt auch die Gemeinde in ihrem Haus!“

    Er nennt Priscilla und Aquila seine Mitarbeiter. Paulus benutzt denselben Ausdruck an anderer Stelle, als er von Titus und Timotheus, seinen geistlichen Söhnen, spricht. Und er sagt von Priscilla und Aquila: „Sie setzten um meinetwillen ihr Leben aufs Spiel und ich bin ihnen sehr dankbar.“ Er sagt:
    „Nicht nur ich, sondern auch all die Gemeinden der Heiden sind ihnen dankbar, denn ohne sie wäre ich jetzt nicht hier.“ Und der Apostel Paulus war zu den Heiden gesandt worden. Wie wichtig war der Dienst dieses Paars? Paulus sagte: „Hört, jede Gemeinde der Heiden ist Gott dankbar für dieses Paar!“ Das waren wohl ziemlich bedeutende Leute, oder?

    In der Message Bibel lauten diese Verse: „Grüßt Priscilla und Aquila, die in meinem Dienst für Jesus mit mir zusammengearbeitet haben. Einmal haben sie sogar ihr Leben für mich aufs Spiel gesetzt. Und ich bin nicht der Einzige, der ihnen dankbar ist. All die nicht jüdischen Gruppierungen von Gläubigen verdanken ihnen eine Menge, ganz zu schweigen von der Gemeinde in ihrem Haus.“ Und doch wissen wir so wenig über sie!

    In Apostelgeschichte, Kapitel 18, ist Paulus in Korinth und übt seinen Beruf aus. Er ist Zeltmacher. Der jüdische Rabbi wusste: „Ein Mann, der seinen Sohn kein Handwerk lehrt, lehrt ihn zu stehlen.“ Als Jude war Paulus in die Bibel eingeführt worden und man hatte ihn gelehrt, sein Wissen darüber weiterzugeben, aber gleichzeitig hatte er den Beruf des Zeltmachers gelernt. Er fertigte Zelte für die Soldaten und war also eine Art Haustischler, wenn Sie so wollen. Als er dann nach Korinth kam, arbeitete er mit diesem Paar, Priscilla und Aquila, zusammen. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass sie gerettet waren. Paulus predigt in den Synagogen. Er erzählt ihnen seine Geschichte, er erzählt ihnen vom Evangelium und offensichtlich werden sie während seines Dienstes in Korinth gerettet. Und als er nach Syrien segelte, was glauben Sie, wer ihn begleitete? Priscilla und Aquila. Später, in Apostelgeschichte, Kapitel 18, kam Apollos. Die Bibel sagt, er war mächtig in den Schriften, auch wenn es ihm in manchen Bereichen an Erkenntnis fehlte, und überzeugte die Menschen von Jesus. Und als Priscilla und Aquila hörten, wie Apollos, der so mächtig in den Schriften war, lehrte, nahmen sie ihn beiseite und legten ihm den Weg Gottes genauer aus. Dieses Paar hatte also offensichtlich einen bedeutenden Lehrdienst und am Ende hatten sie eine Gemeinde in ihrem Haus. Paulus war ihnen dankbar. Sie setzten ihr Leben für ihn aufs Spiel. Auch die Gemeinden der Heiden waren ihnen dankbar. Sie waren Helden, aber relativ unbekannt.

Schreibe einen Kommentar