Warum Gott uns tröstet


Posted in Rock Berlin and tagged with 1 comment.

Comments

  • Jule sagt:

    2. Korinther 1,8-14
    Warum Gott uns tröstet

    Fragen, die sich stellen

    • Welche Bedrängnis ist ihm widerfahren?
    • Wieso ist er am Leben verzweifelt – hat er etwas falsch gemacht?
    • Wie können wir durch das Gebet mitwirken? Wie funktioniert das?
      Die Arbeit der Gemeinde ist das Privileg, mitwirken zu dürfen im Gebet
      Wir beten, damit Gott geehrt und gedankt wird.
      Dankbarkeit ist vor allem wichtig!
      Für wen beten wir?
      Für was beten wir?
      Wir können mutig beten, denn unser Hauptziel ist Gottes Ehre!
      Ich bereite mich auf jede mögliche Antwort Gottes vor, wenn ich so bete!
      Beeinflusst meine zwischenmenschlichen Beziehungen – alles zu Gottes Ehre!
      Können geistgeleitet beten, denn der Geist möchte den Vater ehren!
      Nicht vergessen: Gebet ist ein Gespräch!
    • Wer sind seine Gefährten?
    • Was bedeutet es, dass die Korinther sein Ruhm sind und er ihr Ruhm ist?
    • Woher kommt das reine Gewissen von Paulus?
    • Was bedeutet es, dass Gott sie weiter „erretten“ wird?
      Auch wenn es schwer ist, lässt uns Gott nicht alleine.
    • Was bedeutet es, in der Gnade Gottes zu wandeln?
      Lernen, auf Gott zu vertrauen und nicht auf uns selbst
      Auf Gott hoffen!
      Beten in Gemeinschaft!
      Erkennen – wir selbst sind der schlimmste Sünder, den wir kennen, aber ich bin geliebter, als ich je zu träumen wagte
    • Was bedeutet es, dass er nichts anderes schreibt, als was die Korinther „lesen und erkennen“?

    Was wir aus dem Text lernen können

    • Paulus‘ ganzes Leben war Christus-zentriert, und das half ihm durch die Bedrängnisse..
    • Gott lässt Bedrängnisse zu, damit wir lernen, nicht auf uns selbst sondern auf ihn zu vertrauen.

Schreibe einen Kommentar